Menu
Wiederaufnahme der Gottesdienste


Auch wenn diese Art Gottesdienst zu feiern für uns alle neu und ungewohnt ist, freuen wir uns doch, dass dies ein erster Schritt aus der Krise ist und wir wieder öffentlich zusammen Eucharistie feiern dürfen.

Nach diesem ersten Wochenende werden wir sehen, wie es weitergeht. Darüber informieren wir Sie wöchentlich.

 

Anmeldung zum Gottesdienst

Die Teilnehmerzahl ist vorerst beschränkt und erfordert eine vorherige Anmeldung mit Angabe von Adresse und Kontaktdaten über das Pfarramt. Dies ist zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten erforderlich.

Anmelden können Sie sich hier:

Samstag, 16.05. um 18.00 Uhr Heilig Kreuz Kirche Kuchen

zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro bis Donnerstag 11.00 Uhr

 

Sonntag, 17. 05. um 9.00 Uhr St. Barbara Kirche Gingen

Gudrun Rieger 01639681938 bis Freitag 12.00 Uhr

 

um 10.30 Uhr Neuen Marienkirche Süßen

zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro Süßen bis Freitag 12.00 Uhr

 

Es werden Ordner vor Ort sein die den Einlass kontrollieren.

Personen mit Krankheitssymptome dürfen nicht am Gottesdienst teilnehmen!

 

 

Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche sind die notwendigen Abstände einzuhalten. Mindestens 2 Meter Abstand nach allen Seiten. (Familienmitglieder in häuslicher Gemeinschaft werden nicht getrennt) Alle Mitfeiernden müssen einen Sitzplatz habe. Diese sind mit einem roten Punkt gekennzeichnet.

 

 

 

Tragen von Mund und Nasen Bedeckung wird empfohlen.

An den Eingängen wird es eine Möglichkeit zur Handdesinfektion geben.

 

 

 

 

 

Gemeindegesang ist nicht möglich, da gemeinsames Singen einer größeren Gruppe von Personen ein besonderes Infektionsrisiko birgt.

 

 

 

 

 

Der Friedensgruß wird ohne Körperkontakt vollzogen.
Kein Weihwasser im Kircheneingang.
Körbe für die Kollekte werden am Ende aufgestellt.

 

 

 

Es wird ausschließlich in denjenigen Kirchen Gottesdienst gefeiert werden können, in denen diese Regelungen eingehalten werden können. Die Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten haben die Freiheit, je nach Situation vor Ort zu entscheiden, welche und wie viele öffentliche Gottesdienste in welchen Kirchen und Kapellen gefeiert werden.

 

Weitere Feiern:

Taufen bleiben bis auf weiteres Einzeltaufen

Trauergottesdienste können im gleichen Rahmen wie normale Gottesdienste gefeiert werden

Hochzeiten sollten verschoben werden aufgrund der höheren Teilnehmerzahl

Kindergottesdienste, welche parallel zu den normalen Gottesdiensten in Gemeindehäusern abgehalten werden sind derzeit nicht möglich