Menu
Wiederaufnahme der Gottesdienste


 Gottesdienste ohne Anmeldung- Aktualisiert am 07.07.2020

Gottesdienstbesuch wieder ohne Anmeldung möglich

Erfreulicherweise gibt es Lockerungen von Beschränkungen bei der Feier der Gottesdienste. Gleichzeitig wissen wir, dass wir noch immer mitten im Verlauf der Pandemie sind und große Sorgfalt und Wachsamkeit notwendig ist. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis dafür, dass es auch weiterhin Einschränkungen geben muss, um Besucher und Besucherinnen von Gottesdiensten so gut wie möglich vor Infektionen zu schützen.

Eine Anmeldung für Eucharistiefeiern und andere Gottesdienste ist nicht mehr nötig.

Eine Teilnehmerliste muss weiterhin geführt werden.  


Es werden Ordner vor Ort sein die den Einlass kontrollieren und ihre Daten aufnehmen.

Personen mit Krankheitssymptome dürfen nicht am Gottesdienst teilnehmen!

 

 

Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche sind die notwendigen Abstände einzuhalten. Mindestens 2 Meter Abstand nach allen Seiten. (Familienmitglieder in häuslicher Gemeinschaft werden nicht getrennt) Alle Mitfeiernden müssen einen Sitzplatz habe. Diese sind mit einem roten Punkt gekennzeichnet.

 

 

 

Tragen von Mund und Nasen Bedeckung wird empfohlen.

An den Eingängen wird es eine Möglichkeit zur Handdesinfektion geben.

 

 

 

 

 

Gemeindegesang ist nicht möglich, da gemeinsames Singen einer größeren Gruppe von Personen ein besonderes Infektionsrisiko birgt.

 

 

 

 

 

Der Friedensgruß wird ohne Körperkontakt vollzogen.
Kein Weihwasser im Kircheneingang.
Körbe für die Kollekte werden am Ende aufgestellt.

 

 

 

Es wird ausschließlich in denjenigen Kirchen Gottesdienst gefeiert werden können, in denen diese Regelungen eingehalten werden können. Die Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten haben die Freiheit, je nach Situation vor Ort zu entscheiden, welche und wie viele öffentliche Gottesdienste in welchen Kirchen und Kapellen gefeiert werden.

 

Weitere Feiern:

Taufen bleiben bis auf weiteres Einzeltaufen

Trauergottesdienste können im gleichen Rahmen wie normale Gottesdienste gefeiert werden

Hochzeiten sollten verschoben werden aufgrund der höheren Teilnehmerzahl

Kindergottesdienste, welche parallel zu den normalen Gottesdiensten in Gemeindehäusern abgehalten werden sind derzeit nicht möglich