Am 17. Juli 2010 wurde in Süßen, die „Stiftung Alte Marienkirche“ errichtet. In einer Feierstunde im Gemeindehaus der Katholischen Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt unterzeichnete der Stifter Josef Koch die Stiftungsurkunde. Mit diesem Rechtsakt wurde die Stiftung mit  100.000 € Kapital ausgestattet und die Stiftungssatzung in Kraft gesetzt. Mitunterzeichner waren die beiden Vorstandsmitglieder Monsignore Kilian Nuß und Rolf Seeger von der Bischof-Moser-Stiftung, die künftig die nicht rechtsfähige kirchliche Stiftung Alte Marienkirche treuhänderisch verwalten wird.

Zweck der Stiftung:

Zweck der Stiftung ist der Unterhalt der Alten Marienkirche in Süßen in ihrer Gesamtheit und die Förderung von liturgischen und kulturellen Veranstaltungen zur Belebung der Kirche“, ist in der Satung der Stiftung zu lesen.

Josef Koch liegt die mehr als fünfhundert Jahre alte Marienkirche, in der er schon als Jugendlicher Ministrant war, besonders am Herzen. Daher hat er den Beweggrund zum Aufbau der Stiftung in die Satzung niedergeschrieben: „Die Gründung hat nicht nur den Zweck einer finanziellen Unterstützung, sondern insbesondere eine Aufwertung dieses Kleinods durch musikalische Andachten und kleinere Konzerte, so dass die Menschen wieder eine Beziehung zu dieser Kirche finden.“ Die Errichtung der Stiftung Alte Marienkirche hat allerdings noch einen anderen Grund, denn das Kapital der Stiftung stammt aus dem Nachlass der 1996 tödlich verunglückten Tochter Andrea Koch. Diese Stiftung soll, wie es in der Präambel der Satzung heißt, „ein Gedenken für immer an Andrea Koch sein.“ 


 







Die Stiftung Alte Marienkirche ist gleichsam ein Geschenk des Stifters an die Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt. Es ist die erste katholische  Kirchenstiftung dieser Art im Dekanat Göppingen. Das Kuratorium, dem auch der Ortsansässige Pfarrer Pater Shaji Joseph und der Stifter angehören, wird künftig die Stiftung leiten und um weitere Zustiftungen werben.  Mit den Zinserträgen aus dem Stiftungskapital und zusätzlichen Spenden soll der Stiftungszweck erfüllt werden. Im Rahmen der Gründungsfeier überreichten die Vorstandsmitglieder der Bischof-Moser-Stiftung Msgr. Kilian Nuß und Rolf Seeger dem Stifter Josef Koch die Bischof-Moser-Gedenkmedallie. Bei der Bischof-Moser-Stiftung handelt es sich um eine Stiftung zur finanziellen Förderung pastoraler Projekte zur Weiterentwicklung der Seelsorge. Außerdem hat sie die Aufgabe, als Dachstiftung für neue kirchliche Stiftungen, z. B. von Kirchengemeinden zu dienen. Daher wandten sich Josef Koch und Dekan Herrmann mit der Bitte,  die Stiftung Alte Marienkirche zu verwalten und beim weiteren Aufbau zu beraten an die Bischof-Moser-Stiftung .

Informationen zu Stiftungsgründungen unter dem Dach der Bischof-Moser-Stiftung:

Bischof-Moser-Stiftung
Gerhard Rauscher, Geschäftsführer
Eugen-Bolz-Platz 1
72108 Rottenburg
Tel.: 07472 169-566
E-Mail: bms@bo.drs.de

Spendenkonto:
Bischof-Moser-Stiftung
Konto 1 115 585
BW Bank
BLZ 600 501 01