Ein Dank an die Ehrenamtlichen in Süßen - Freitag, 24. Januar 2020

Am Fr., 24.01., begann der Abend für die ehrenamtlich Tätigen der Kirchengemeinde Süßen um 18.45 Uhr mit einem Dankgottesdienst in der Neuen Marienkirche, zelebriert von Pater Joseph. Danach folgte ein Abend der „Superlativen“ im festlich dekorierten Gemeindehaus St. Maria, an dem etwa 100 der eingeladenen Gäste teilnahmen. Schon der freundliche Empfang im Foyer, mit einem Gläschen Champagner (Sekt), ging unter die Haut.

Kaum hatten die Gäste dann anschließend im Saal an den Tischgruppen Platz genommen, ging es Schlag auf Schlag weiter. Sie wurden von der gewählten Vorsitzenden des Kirchengemeinderates, Brigitte Neumann, mit einer Bildpräsentation „Wir sind Gottes bunter Blumengarten“ willkommen geheißen. Dann wurde ein festliches Dinner von den Mitgliedern des Kirchengemeinderates serviert, wie in den Vorjahren auch, von Starkoch Peter Brucker eigens für diese Veranstaltung kreiert und zubereitet.

Nach einem bunten Blattsalat häuften sich lecker duftende Schnitzel „Mailänder Art“ auf den aufgetragenen Tellern. Dazu kamen Tonschalen, beladen mit köstlichen, dampfenden Kräuterspaghetti.

Danach war „Showtime“ angesagt. Alleinunterhalter Rudi Falk riss die Gäste mit Schlagern aus den 60ern, 70ern und 80ern aus ihrer fast schon meditativen Stimmung nach dem guten Abendessen. Seine Musik, die bei  Vielen Erinnerungen an früher wachrief, begleitete er mit wohltönender Stimme. Ein paar ganz mutige Paare schwangen sogar das Tanzbein im Foyer des Hauses. Dazwischen wogte die gute Unterhaltung an den Tischen, die nur einmal in einer Pause zum Erliegen kam, als ein köstlicher Quark-Fruchtnachtisch serviert wurde.



Als schließlich die letzte Darbietung von Rudi Falk verklungen war, dauerte es noch eine ganze Weile, bis die Gäste, einer nach dem anderen, so langsam den Heimweg antraten. Wir hoffen, dass dieser Abend wieder einmal ein Abend war, der sicherlich noch einige Zeit angenehm in ihrem Gedächtnis bleiben wird und wir sagen noch einmal Allen danke für ihr ehrenamtliches Engagement ohne das ein Gemeinwesen nicht funktionieren würde!

Jürgen Valenta, Öffentlichkeitsausschuss

 

Sternsinger Aktion 2020 - Mittwoch, 15. Januar 2020

Klein aber ganz groß! – Rückblick Sternsinger Aktion

Es ist eine tolle Spendensumme von insgesamt über 22.000 Euro, welche am Dreikönigstag allein in unserer Seelsorgeeinheit zusammengekommen ist! Es ist aber noch viel schöner, dass sich über 100 Kinder und Jugendliche sowie über 30 erwachsene Begleiter bereit erklären und den Segen von Haus zu Haus bringen und somit die friedliche und freudige Botschaft des Herrn verkünden wollen!

Wenn die Türen aufgehen, freuen sich die Menschen über den Besuch der Sternsinger, teilweise werden sie sogar sehnlichst erwartet! Viele haben sich schon im Vorfeld für den Besuch unserer Könige angemeldet! Manchmal hängen kleine Päckchen an der Türe mit der Aufschrift „Für die Sternsinger“, weil es für das persönliche Antreffen nicht gereicht hat. Ab und zu aber auch, bleiben die Türen verschlossen obwohl man weiß, es ist jemand zu Hause!

Wenn abends die Kinder stolz und freudestrahlend neben Hot Dog und warmem Punsch auf das Ergebnis aus ihrer Spendendose im kath. Gemeindehaus warten, so haben schon die Kleinen in unserer Gemeinde den Sinn und die Botschaft vom Reich Gottes verstanden! 

Die Sternsinger Aktion um den 6. Januar war wieder ein voller Erfolg! Dafür danken wir vor allem den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ohne die der Segen nicht an so viele Türen gekommen wäre! Vielen Dank auch an alle, die zum Gelingen des Tages im Vorfeld, währenddessen und danach beigetragen haben!

 

Spendenergebnis Süßen: 13.070 €

Anzahl der Kinder und Jugendlichen: 80

Spendenergebnis Gingen Kuchen: 9.687 €

Anzahl der Kinder und Jugendlichen: 42